M5S Alto Adige-Südtirol

Unvermietete Wohnungen: der Beschlussantrag der 5 Sterne Bewegung wurde einstimmig angenommen

Der Landtag hat heute einstimmig dem Beschlussantrag des Landtagsabgeordneten Paul Köllensperger zugestimmt. Im Antrag geht es um die Rückgewinnung von leer stehenden Wohnungen, ein Thema, das mit dem Kampf gegen die Zubetonierung unseres Landes zusammenhängt. Die Zahl der nicht vermieteten Wohnungen in der Provinz Bozen beträgt um die 10 Prozent des Gesamtwertes. Dadurch wird klar, dass es unabdingbar ist, sich zuallererst darum zu bemühen, die von ihren Besitzern leer gelassenen Wohnungen zu vermieten, bevor man die eh schon geringen Flächen besiedelt.

Der Beschlussantrag sieht vor, dass sich die Landesregierung dafür einsetzt, dass die unvermieteten Liegenschaften neu verwertet werden, die man dann zum Landestarif und bis zur zweiten Gehaltsklasse vermietet.

Wir hätten uns eine ernsthaftere Verpflichtung der Landesregierung erhofft und werden deshalb auf die Interventionen des zuständigen Landesrates achten. Wir erachten es aber als durchaus positiv, dass unser Antrag im Landtag einstimmig angenommen wurde.

Das GIS- Gesetz, über das gerade abgestimmt wird, sieht eine Bestandsaufnahme der unvermieteten Wohnungen vor. Dies ist ein wichtiges Hilfsmittel, um eine genaue Einschätzung der Lage zu erhalten, und wurde von Seiten der 5 Sterne Bewegung seit jeher gefordert. Auch hier werden wir die Situation im Auge behalten und einschreiten, falls die rechtlichen Mittel, die diesbezüglich im Gesetz zur Immobiliensteuer vorgesehen sind, wirkungslos erscheinen.

 

About author

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *