M5S Alto Adige-Südtirol

CRISTIANO ZANELLA über Europa

alt

Mentre Patt, Lega e Freiheitlichen litigano come bambini all’asilo, non dimentichiamoci che Renzi, sostenuto al governo da tutti i parlamentari eletti in Regione ad eccezione di Fraccaro (M5S), ha scritto nero su bianco che vuole cancellare le autonomie speciali. La riforma del titolo V della costituzione che ha “dimenticato” la clausola di salvaguardia per le regioni a statuto speciale, e la decurtazione di 200 mln nel bilancio delle autonomie prevista nel decreto che ha finanziato lo spot elettorale degli 80 euro in busta paga ne sono la prova.

E’ più che mai necessario mandare a Bruxelles persone credibili, che impongano in Europa assieme alle nuove forze che si affacceranno in UE il sacrosanto principio di autodeterminazione delle popolazioni locali.

Während sich Patt, Lega und die Freiheitlichen wie Kindergartenkinder streiten, sollten wir nicht vergessen, dass Renzi, der von allen Parlamentariern aus unserer Region mit Ausnahme von Fraccaro (M5S) im Parlament unterstützt wird, schwarz auf weiß geschrieben hat, dass er alle Sonderautonomien abschaffen will. Bei der Reform des V. Abschnittes der Verfassung hat er „vergessen“, die Schutzklausel für Regionen mit Sonderstatut vorzusehen. Die Streichung von 200 Millionen im Haushalt der Autonomien, mittels Dekret mit welchem er seine Wahlpropaganda der „80 Euro mehr am Gehaltszettel“ finanzieren will, sind Ausdruck für die Hochschätzung die Renzi unserer Autonomie gegenüber bringt. Rossis und Kompatschers Schönrederei wird wird daran leider nichts ändern. Es ist an der Zeit, glaubwürdige und ehrliche Leute nach Brüssel zu schicken, die sich gemeinsam mit den neuen politischen Kräften in der EU für das unantastbare Recht der Selbstbestimmung der Völker einsetzen werden.


About author

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *