M5S Alto Adige-Südtirol

Non senza di noi! – Nicht ohne das Volk!

Die Distanz zwischen Politik und Bürgern muss behoben werden. Dies kann nur mit Hilfe von demokratischen Mitteln geschehen, sofern diese weiter ausgebaut werden und in der Prioritätenliste der Politiker wieder ganz oben stehen. Es ist höchste Zeit, dass der Gesetzesvorschlag zur direkten Demokratie wieder aus den Schubladen des Landtages herausgeholt wird.

 

 

Es ist unabdingbar, dass die Bürger wieder ins Zentrum des politischen Geschehens treten. Aus diesem Grund unterstützt die 5 Sterne Bewegung schon seit ihrer Gründung jegliche Bemühungen der Gesellschaft, die es sich zum Ziel gesetzt haben, eine größere Beteiligung der Bevölkerung am politischen Geschehen zu ermöglichen.

Erinnert ihr euch an das Gesetz zur direkten Demokratie, das von der Svp vorgeschlagen wurde und beim Referendum vom 9. Februar abgewählt wurde? Jetzt wissen wir zumindest, weshalb darin die Möglichkeit für Bürger, über die Kosten der Politik abzustimmen, ausgeschlossen war… Der bereits bestehende Gesetzesvorschlag, der durch 18.000 Unterschriften gestützt wird, liegt bereits seit einigen Monaten im Landtag vor und muss unbedingt wieder ins Spiel gebracht werden und auch auf der Tagesordnung des Landtages sein. Mit einem guten Gesetz zur direkten Demokratie hätte es beispielsweise kein haarsträubendes Gesetz wie jenes zu den goldenen Renten gegeben. Mehr direkte Demokratie kann auch abschreckend für Politiker wirken…


La distanza che in questo momento separa cittadini e politica deve essere colmata. L’ampliamento degli strumenti di democrazia diretta a disposizione degli elettori deve quindi trovare spazio tra le priorità nell’agenda politica. La proposta di legge di iniziativa popolare sul tema deve uscire dai cassetti del Consiglio provinciale per essere finalmente discussa.

 

 

 

I cittadini devono tornare al centro della vita politica e per questo motivo fin dalla sua fondazione il Movimento 5 Stelle sostiene le battaglie che, partite dalla società civile, mirano a promuovere una maggiore partecipazione della popolazione alle scelte che riguardano la collettività. La proposta di legge di iniziativa popolare su questo fondamentale tema, sostenuta – è bene ricordarlo – da 18mila firme e che da qualche mese giace inevasa sui banchi del Consiglio, deve tornare sotto la lente del dibattito consiliare e pubblico.

Vi ricordate la legge sulla democrazia diretta targata Svp, bocciata dal referendum confermativo del 9 febbraio? Ora sappiamo perché escludeva il diritto dei cittadini di esprimersi anche sui costi della politica… Con una migliore legge sulla democrazia diretta, la legge-furbata sulle pensioni d’oro che i cittadini sono stati costretti a subire – tanto per fare un esempio tra i tanti – non ci sarebbe stata: la democrazia diretta è anche un efficace metodo di preventiva dissuasione…

About author

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *